BILD-STEIN Sandsteinbruch


Fundinglevel 203%
Zinsen 7,00% Laufzeit 5 Jahre 3 Monate
Verbleibende Zeit 58 Tage Fundinglimit 500.000 €
152.700 Euro investiert
Investieren


Einst für seine Wetzsteine weltweit bekannt, entpuppt sich der Steinbruch in Schwarzach (Vorarlberg) auch heutzutage als Quelle des gefragten Steinmaterials: Als Inhaber des einzigen Sandsteinbruchs Österreichs mit natürlichen Vorkommen an Quarzsandsteinen hat sich das Unternehmen BILD-STEIN auf den Abbau, die Veredelung und den Vertrieb dieses hochwertigen Naturproduktes spezialisiert. Aufgrund einzigartiger Qualität hat sich der Schwarzachtobler Quarzsandstein zu einer europaweit gefragten Marke etabliert: Namhafte Unternehmen wie STRABAG oder die Flughafen Wien AG zählen zu den KundInnen des Vorarlberger Steinbruch-Betriebs. Mit der Anschaffung neuer Anlagen möchte BILD-STEIN nun den zuvor nicht vermeidlichen Produktionsschritt in Italien umgehen, dadurch Transportkosten und CO2 einsparen, seine Margen erhöhen und den gesamten Wertschöpfungsprozess nach Österreich verlagern


Warnhinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Investment Cockpit

Vertragspartner
BILD-STEIN Sand-Stein-Bruch GmbH
Beteiligungsart
Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Jährliche Verzinsung
7,00% Fixzinsen & jährliche Zinsauszahlungen
Laufzeit
5 Jahre 3 Monate

Vermögensanlagen Informationsblatt
Jahresabschluss

Investoren (162)

neu
top



Lion Facts

#1

Die Geschichte des Schwarzachtobler Steinbruchs reicht ins 17. Jahrhundert zurück (1610 erstmals urkundlich erwähnt). 

#2

Wenn der Stein zum Namen wird: Der Schwarzachtobler Quarzsandstein hat sich über die Jahre zur gefragten Marke etabliert.

#3

Premium-Sandstein aus Österreich: Der Schwarzachtobler Quarzsandstein bietet eine europaweit einzigartige Qualität.

#4

Mehrere Zertifikate dokumentieren die Steinqualität in puncto Frostsicherheit, Frost-Tau-Salzbeständigkeit und hohe Abriebs- und Druckfestigkeit.

#5

Starke Nachfrage nach heimischem Quarzsandstein:  Wegen seiner optimalen Beschaffenheit eignet sich der Quarzsandstein für sämtliche Einsatzzwecke im Innen- und Außenbereich.

Rocket Facts

#1

Konkurrenzlos in Europa: Neue Erschließungen von Quarzsand-Steinbrüchen sind in absehbarer Zeit nicht zu erwarten, da die natürlichen Vorkommen begrenzt sind. 

#2

Für das Jahr 2018 wird ein Umsatz von ca. 900.000 EUR und ein EBIT von 65.000 EUR erwartet!

#3

Sowohl die Umsatzentwicklung in den vergangenen Jahren als auch die Auftragsbestände weisen einen deutlichen Anstieg auf. 

#4

Namhafte Kunden im In- und Ausland: Der Flughafen Wien wurde u.a. mit dem Schwarzachtobler Quarzsandstein aufgewertet.

#5
BILD-STEIN bedient mit seinen einzigartigen Produkten einen Nischenmarkt im Premium-Preissegment. 


Referenzkunden & Partner (Auswahl)

Logos Bildstein


Was macht BILD-STEIN Sandsteinbruch?

Die Firma  BILD-STEIN ist Inhaber des Steinbruchs Schwarzachtobel in Vorarlberg, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurück reicht. Unter der Marke "Schwarzachtobler Quarzsandstein" verarbeitet das Unternehmen hochwertigen Quarzsandstein zu Premium-Produkten im Bereich Bodenbeläge und Fassadenplatten sowie zu Mauer- und Pflastersteinen und vertreibt diese in Österreich, Deutschland und der Schweiz. 

Hermann Albrecht Statement


"Wir sind der einzige Sandsteinbruch in Österreich und  – was Galabauprodukte* betrifft – der einzige Betrieb in Vorarlberg, der noch Ressourcen hat. Mittlerweile entwickelt sich der Schwarzachtobler Quarzsandstein – der inzwischen eine Marke ist – in eine Goldgrube!"

Hermann Albrecht – Geschäftsführer und Betriebsleiter BILD-STEIN
(*Garten- und Landschaftsbau-Produkte)


Schwarzachtobler Quarzsandstein


Sei es für den Innenausbau oder für den Außenbereich – es sprechen sehr viele Fakten für den Einsatz des Quarzsandsteines: Von seiner Frostsicherheit und Tausalzbeständigkeit bis hin zur hohen Abriebs- und Druckfestigkeit ist dieser Naturstein eines der beliebtesten – und vor allem auch eines der ältesten – Baumaterialien. Durch seine unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten wird der unnachahmliche Quarzsandstein außerdem jeden Anforderungen gerecht. 

Die Produkte der Marke Schwarzachtobler Quarzsandstein sind von europaweit einzigartiger Qualität und bedienen einen Nischen-Absatzmarkt im Premium-Preissegment. Die hervorragende Beschaffenheit des Gesteines wird jährlich im Rahmen eines strengen Prüfverfahrens durch mehrere Zertifikate bestätigt

STeinmauer STEIN-BILD



Baumaterial mit Zukunft: Starke Nachfrage treibt Umsatz in die Höhe! 

Aufgrund seiner zeitlosen Ästhetik und einem Bewusstseinswandel bezüglich Nachhaltigkeit auf Seiten der Endkunden ist seit einigen Jahren eine zunehmende Nachfrage nach heimischen Quarzsandsteinen zu verzeichnen. Dies unterstreicht nicht nur die derzeitige hohe Auftragslage des Unternehmens, sondern auch die Zwischenbilanz diesen Jahres: Die BILD-STEIN Sand-Stein-Bruch GmbH erzielt im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent!

Neben zahlreichen Privatkunden beliefert BILD-STEIN namhafte Unternehmen wie Strabag oder die Flughafen Wien AG. Auch bei Bauvorhaben öffentlicher Hand kommt der Schwarzachtobler Quarzsandstein mehrfach zum Einsatz – nicht zuletzt bei der Ufersanierung des Zürichsees (Hauptpark der Stadt Zürich – Arboretum).


Schwarzachtobel Steinbruch



Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Das Geschäftsmodell der BILD-STEIN Sand-Stein-Bruch GmbH besteht im Abbau, der Weiterverarbeitung bzw. Veredelung und dem Vertrieb von hochwertigen Quarzsandsteinen. Das Produktportfolio umfasst sowohl Premium-Bodenbeläge für den Innen- und Außenbereich als auch Fasadenplatten, Mauersteine, Pflastersteine und Rohblöcke für Bildhauer. Der Vertrieb der Produkte erfolgt durch das Unternehmen selbst und richtet sich an Steinmetz-, Landschafts- und Gartenbaubetriebe sowie Bauherren privater und gewerblicher Bauprojekte. 

Das Sandsteinbruch bedient  erstrangig den deutschsprachigen Markt, allen voran die benachbarte Schweiz und den süddeutschen Raum. Die aktuelle Auftragslage von über 200.000 Euro schöpft aktuell die vorhandenen Kapazitäten voll aus. Um auch weitere Aufträge annehmen zu können (die Nachfrage ist stark vorhanden!), möchte BILD-STEIN nun in die Erweiterung der Produktion investieren. 

Diagramm Bildstein



Nicht für die Ewigkeit in Stein gemeißelt: Zusätzliche Einnahmequelle gesichert!

Ein hoher Qualitätsanspruch sowie eine ressourcenschonende Verarbeitung des Quarzsandsteines stehen im Mittelpunkt der Firmenphilosphie von BILD-STEIN. Laut Berechnungen sind die Ressourcen am Schwarzachtobler Quarzsandstein, die sich zu 100 Prozent im Eigentum des Unternehmens befinden, bis 2050 gesichert.

Nach vollständigem Verbrauch der natürlichen Vorkommen besteht für BILD-STEIN dennoch eine weitere attraktive Einnahmequelle: Der Steinbruch verfügt über eine selten vergebene Brech- und Siebgenehmigung.  Aktuell wird davon kein Gebrauch gemacht, diese kann aber in Zukunft von hohem Nutzen sein. 

Schwarzachtobler Sandsteinbruch



Das Investitionsprojekt

Der Abbau und die Weitervearbeitung des Quarzsandsteines verlangt nicht nur Spezialkenntnisse in gewissen Bereichen – wie Geologie, Abbautechniken, etc. – sondern auch bestimmte maschinelle Ressourcen.

Je nach Verwendung und Einsatz des Schwarzachtobler Quarzsandsteines kooperiert BILD-STEIN derzeit mit dem internationalen Natursteinunternehmen Bagnara aus Italien, wo ganze Blöcke an Quarzsandstein weiter verarbeitet werden – um sie dann wieder nach Vorarlberg zurückzuschicken und für den Vertrieb vorzubereiten.  Ein solcher Prozess erfordert nicht nur einen enormen Logistikaufwand und hohe Transportkosten, sondern bedeutet auch eine hohe Belastung für die Umwelt. 


"Das Rohmaterial, aus dem unterschiedlich dicke Platten geschnitten werden können, muss oft weite Wege auf sich nehmen, bis es wieder in unsere Werke gelangt. Mit unseren Investitionsmaßnahmen möchten wir nicht nur die regionale Wertschöpfung steigern, sondern auch in puncto Umweltschutz und Nachhaltigkeit etwas verändern."

Carla Gorga – Eigentümerin der BILD-STEIN Sandsteinbruch GmbH

Steinblöcke Schwarzachtobler Quarzsandstein

(Bis dato wurden die massiven Steinblöcke nach Italien zur weiteren Veredelung geliefert.)


Um den kompletten Wertschöpfungsprozess vor Ort geschehen  zu lassen und die Produktion effizienter und nachhaltiger zu gestalten, möchte BILD-STEIN nun in die Anschaffung einer stationären Diamantseilsäge sowie einer Stahlhalle investieren. Somit können die Steinblöcke direkt vor Ort veredelt und somit  hohe Transport- und Fremdverarbeitungskosten gespart werden. 

Eine eigene Seilsäge erlaubt es zudem, den Quarzsandstein sauberer verarbeiten zu können und damit auch eine höhere Qualität der Produkte zu erzielen. Durch die Investitionsmaßnahmen – welche bis Mitte 2019 abgeschlossen werden – ist es BILD-STEIN in Zukunft auch möglich, die Kapazitäten auszuweiten und somit der kontinuierlich steigenden Nachfrage nachzukommen. 

Grundriss Stahlhalle
(Außengrundriss der Stahlhalle)



Wer steckt hinter dem Unternehmen?

Geschichte Sandsteinbruch


Urkundlich erstmals im Jahr 1610 erwähnt trägt der Steinbruch im Vorarlberger Gebirge  eine lange Geschichte in sich. Angefangen hat alles mit der Produktion von Wetzsandsteinen, wodurch die Ortschaft Schwarzach weltweit bekannt wurde. Neben dem gesamten Kaiserreich der K&K Monarchie wurden auch weitere Länder wie China, Japan und Amerika mit den Wetzsteinen aus Österreich beliefert. Bis 1926 wurden 2,6 Millionen Schwarzacher Wetzsteine exportiert. Als 1950 der Kunstwetzstein auf den Markt kam brach die Wetzsteinproduktion zusammen und der Steinbruch geriet in Vergessenheit... bis Albrecht Hermann sich für den Kauf entschied. 

Wie der Zufall es wollte,  kam Albrecht Hermann 2008 im Zuge seiner Funktion als Bauleiter bei einer „Wildbach- und Lawinenverbauung“ zu dem Übernahmeangebot des Steinbruchs. Im selben Jahr kam es noch zur Gründung der Firma sowie zur Inbetriebnahme des Steinbruchs Schwarzachtobel.

Hermann Albrecht

(Geschäftsführer und Betriebsleiter der BILD-STEIN Sand-Stein-Bruch GmbH Albrecht Hermann)


Anfangs ging man davon aus, dass Wasserbausteine in der Nähe des Ballungszentrums des Vorarlberger Rheintals sehr gut verkauft werden können, es war aber niemanden bewusst, um welche hohe Steinqualität es sich beim Schwarzachtobler Stein tatsächlich handelt. Umso schneller ist es gelungen, den den Schwarzachtobler Quarzsandstein mit all seinen Alleinstellungsmerkmalen am Markt zu etablieren.

Die Steinqualität wurde durch neue Verfahren und Anschaffungen sukzessive enorm verbessert und die Wertschöpfung dadurch vervielfacht. Mittlerweile befindet sich der Schwarzachtobler Quarzsandstein auf bestem Wege sich zu einem der renommiertesten Steinen in Europa zu entwickeln. 

Hand STEIN BILD



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.